Stellar Schnellere und preisgünstigere Transaktionen

Mehr

Die Premiere hat stattgefunden: 2019-01-29

Das Hauptziel von Stellar (XLM) besteht darin, mit seiner Zahlungsplattform Banken, Zahlungsanbieter und Menschen weltweit zu verbinden und günstigere Geldtransfers zu ermöglichen – unabhängig vom Ort und der Währung, die der Empfänger erhalten soll.

Die offizielle Seite von XLM


Die Stellar-Plattform bildet ein Netzwerk von Servern, die Stellar Core bedienen. Diese wiederum ermöglichen es, Finanzsysteme von Unternehmen in das gesamte Netzwerk zu integrieren. Dabei ist das implementierte Protokoll SCP (Stellar Consensus Protocol) zu erwähnen, das die Kommunikation zwischen Benutzern des Netzwerks und die Verifizierung von Transaktionen innerhalb von wenigen Sekunden ermöglicht. Darüber hinaus gibt es im Stellar-Netzwerk Instanzen, sogenannte „Anchor“, die im Stande sind, Kredite bereitzustellen.

Stellar entstand im ersten Quartal 2014, auf Basis des wohlbekannten Protokolls XRP. Durch zahlreiche Updates wurde das Netzwerk so erweitert, dass die Entwickler bereits im April des Folgejahres einen neuen Algorithmus entwickelten, der im November 2015 eingeführt wurde. Er wurde von zwei Fans von Kryptowährungen entwickelt: Jed McCaleb und Joyce Kim.

Die Stellar Coins werden Lumen (XLM) genannt und unterliegen keinen Schürfprozessen, weil der ganze Bestand an XLM bereits zum Anfang der Netzentwicklung generiert wurde. Stellar hat eine eingebaute Inflation und die Verteilung von XLM wird von der Stellar Development Foundation überwacht. In der Rangliste von CoinMarketCap nach Marktkapitalisierung belegt er einen Platz in den Top 10 unter den Kryptowährungen, und seine Marktkapitalisierung zum Januar 2019 beträgt 1.969.884.728 USD.