Was ist Bitcoin?

Was ist Bitcoin?

Bitcoin ist eine digitale Währung. Sie können damit in traditionellen Geschäften oder im Internet zahlen und Überweisungen durchführen. Bitcoin ist jedoch anders als die klassischen Währungen, die Sie kennen. Hohe Mathematik (d. h. Kryptographie) sichert jede Transaktion in Bitcoin ab. Damit ist sichergestellt, dass sie nicht gefälscht werden können und die Währung selbst vollständig gegen Diebstahl gesichert ist - vorausgesetzt natürlich, dass der Besitzer von Bitcoins die üblichen Sicherheitsmaßnahmen einhält (z. B. den privaten Schlüssel nicht an Dritte weitergibt).

Das Register für Bitcoin-Transaktionen heißt Blockchain. Dabei handelt es sich um eine Sammlung von Informationen über jeden Transfer in dieser Kryptowährung. Damit können Sie den Status Ihrer Überweisung verfolgen und der Empfänger kann nicht abstreiten, dass er das Geld erhalten hat.

Bitcoin ist teilweise anonym. Es kann nicht festgestellt werden, wem die Geldbörse gehört, aber man kann herausfinden, wie viel Geld an welche Adresse überwiesen wurde. Es ist auch möglich zu prüfen, wie viel Geld sich in der Geldbörse befindet. Solche Geldbörsen sind keiner bestimmten Person zugeordnet. Die Eröffnung einer Geldbörse erfordert, im Gegensatz zu Bankkonten, keine Dokumente oder Unterschriften auf Verträgen. Es reicht ein Internetzugang.

Wenn Sie den Schlüssel zu Ihrer Geldbörse verlieren, geht das Geld, das Sie darauf eingezahlt haben, einfach verloren - niemand kann es zurückgewinnen. Vergessen Sie daher nicht, den Zugriff auf Ihre Geldbörse an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Warum lohnt es sich, sich für Bitcoin zu interessieren?

Erstens ermöglicht Bitcoin schnelle und kostengünstige internationale Überweisungen. Dies ist auf die Dezentralisierung zurückzuführen, d. h. es gibt keinen Emittenten und keine Zahlungsvermittler. Wenn Sie mit Bitcoin bezahlen, müssen Sie sich keine Sorgen über die von der Bank erhobenen Provisionen oder Verzögerungen bei der Abwicklung von Transaktionen machen. Deshalb hat Bitcoin die Chance, der Nachfolger der klassischen Fiat-Währungen zu werden, sowohl bei Zahlungen als auch bei Transfers zwischen den Nutzern.

Bitcoin kann als „Bargeld unserer Zeit“ bezeichnet werden, weil es nach einem ähnlichen Prinzip funktioniert - es ermöglicht Zahlungen ohne Vermittler. Der Unterschied besteht darin, dass Transaktionen über das Internet abgeschlossen werden, sodass Geld an jeden Ort der Welt überwiesen werden kann, an dem ein Zugang zum Netzwerk besteht. Solche Überweisungen sind sehr schnell - sie dauern in der Regel bis zu 15 Minuten.

Lassen Sie Ihr BitBay-Konto verifizieren, um Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten

In Übereinstimmung mit den Bestimmungen muss das Konto verifiziert werden, um die volle Funktionalität der Website zu erhalten.

Wie wird die Verifizierung durchgeführt? Schicken Sie uns einfach Scans von zwei Dokumenten:

  • Die beiden Seiten eines Identitätsausweises - Personalausweis, Führerschein oder Reisepass.
  • Dokument zur Bestätigung der Adresse, das maximal vor sechs Monaten ausgestellt wurde. Dabei kann es sich um folgende Dokumente handeln:
    • Rechnung (Strom, Wasser, Telefon, Gas, usw.) Rechnungen von herkömmlichen und Online-Shops werden nicht akzeptiert.
    • Vertrag (z. B. mit einer Bank oder einer Versicherungsgesellschaft) mit erkennbarem Stempel und Unterschrift. Ein Mietvertrag einer Wohnung, der Vertrag über den Kauf/Verkauf eines Autos wird nicht akzeptiert.
    • Behördenschreiben (BVA, FA, usw.)
    • Bestätigung einer Überweisung vom Konto (Sie müssen deren Absender sein)
    • Bankkontoauszug.

Sie können ebenfalls ein Firmenkonto erstellen. Um ein solches Konto zu verifizieren, reichen die oben genannten Unterlagen und zusätzlich ein Auszug aus dem Unternehmensregister, der bescheinigt, dass Sie ein Vertreter des Unternehmens sind.

Worin bestehen die Unterschiede zwischen Kryptowährungen und FIAT-Währungen?

OperationBitcoinBankkontoBar
Eigentümer EmittentDezentralisiert, die Rolle des Emittenten wird von allen Bitcoin-Nutzern ausgeübt.Staat Virtuelle Währung in einer BankLand
AufsichtAlle Benutzer des Bitcoin-NetzesBankStaat / KNF
ProvisionenKeineJe nach BankKeine
ÄquivalentVom BTC-Netzwerk ausgegebene Bitcoin-GeldbörseKeine, die Währung ist virtuellVon der Münze des betreffenden Landes ausgegebene Banknoten

Kryptowährungen wie Bitcoin sind dezentralisiert - sie haben keinen Emittenten und ihr Wert wird nicht von oben manipuliert. Der Bitcoin-Preis wird direkt von Käufern und Verkäufern festgelegt. Bitcoins haben eine begrenzte Anzahl von Einheiten, wodurch das Inflationsrisiko ausgeschlossen ist. Sie haben kein Äquivalent in bar, aber immer mehr Unternehmen akzeptieren Zahlungen in Bitcoin. Zahlungen in Kryptowährungen sind einfach schneller, billiger und internationale Überweisungen dauern nur wenige Minuten.

Wie kann mit Bitcoin gezahlt werden?

Immer mehr Geschäfte, Restaurants und andere Dienstleister akzeptieren Zahlungen in Bitcoin. Auf Websites ist dies sehr einfach - klicken Sie einfach bei der Auswahl der Zahlungsmethode auf das Bitcoin-Symbol. An stationären Punkten müssen Sie jedoch über einen QR-Code der Geldbörse verfügen, aus der Sie mit Bitcoin bezahlen möchten.

Sie können auch mit Ihrer BitBay-Kontokarte mit Bitcoin bezahlen. Mit ihr bezahlen Sie in Bitcoin schnell, einfach und sicher, auch dort, wo die Kryptowährung noch nicht akzeptiert wird.

Ist Bitcoin sicher?

Im Vergleich zu klassischem Geld - definitiv ja! Bitcoin ist durch fortschrittliche Kryptographie geschützt, die Fälschungen von Transaktionen verhindert. Der Diebstahl von Finanzmitteln ist ebenfalls sehr schwierig - natürlich nur dann, wenn der Nutzer grundlegende Sicherheitsregeln einhält. Durch die Dezentralisierung von Bitcoin besteht zudem keine Gefahr der Manipulation des Vermögens und deren Wert durch Dritte. Bitcoin ist Geld, das von Menschen für Menschen geschaffen wird -dadurch haben die Nutzer einen echten Einfluss auf seinen Wert.

Woher stammt der Wert von Bitcoin?

Der Bitcoin-Wert wird in der Rechenleistung ausgedrückt, die zur Lösung mathematischer Probleme verwendet wird. Menschen, die ihre Computer bereitstellen, um diese Probleme zu verarbeiten, werden als Schürfer bezeichnet. Dafür, dass sie die Rechenleistung ihrer Computer bereitstellen, werden sie in einer Kryptowährung belohnt.

Wie ist Bitcoin entstanden?

Das Konzept von Bitcoin erschien bereits 2008, und 2009 erblickte das Projekt eines anonymen Entwicklers unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto das Licht der Welt. Ursprünglich waren Bitcoins sehr wenig wert - nur ein paar Cent. Niemand wusste damals, welche Revolution durch die Kryptowährung ausgelöst werden würde. Heute wissen wir, dass es ein Durchbruch in der Finanzwelt war.

Manifest von Satoshi Nakamoto

Ist es möglich, das Netzwerk zu hacken?

Um das Bitcoin-Netzwerk zu hacken wird eine Leitung von 5935GH benötigt. Der stärkste Computer der Welt hat 0,3GH. Das bedeutet, dass 395259020235 solche Supercomputer benötigt werden, und die Kosten für einen davon betragen 2 Millionen USD. Es ist daher unmöglich, das Bitcoin-Netzwerk zu hacken.

Wenn Sie jemals von Diebstahl gehört haben, war dies nur auf den schlechten Schutz der Mittel durch den Besitzer der Kryptowährung zurückzuführen. Wenn eine solche Person das Kapital an der Börse, in einer Wechselstube oder in einer Online-Geldbörse aufbewahrt, ist der Dienstleister schuld, der das Kapital seiner Kunden nicht ausreichend gesichert hat.

Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden von unserer hoch entwickelten Sicherheitsabteilung ständig überwacht und verbessert. Einige Lösungen werden offen diskutiert, während andere unser Geheimnis bleiben.

Wo befindet sich das Geld (Infrastruktur)?

Das Bitcoin-Netzwerk ist vollständig offen, sodass Sie jede Transaktion überprüfen können. Es genügt, die Adresse der Geldbörse anzugeben. Die an den Transaktionen beteiligten Benutzer bleiben hingegen anonym.

  • Die Bitcoin-Geldbörse ist ein Teil des Bitcoin-Netzwerks, auf das nur Sie Zugriff haben. Sie müssen den Schlüssel und die Adresse der Geldbörse kennen.
  • Bei der Adresse der Geldbörse handelt es sich um eine eindeutige Zeichenkette, die nur Ihrer Geldbörse zugeordnet ist.
  • Der Schlüssel der Geldbörse ist ein einmaliges Passwort, das den Zugriff auf diese Geldbörse ermöglicht.

Beispiel für die Adresse und das Passwort einer Bitcoin-Geldbörse:

BEISPIELADRESSE DER GELDBÖRSE

1CC3X2gu58d6wXUWMffpuzN9JAfTUWu4Kj

BEISPIEL EINES PRIVATEN SCHLÜSSELS

5Kb8kLf9zgWQnogidDA76MzPL6TsZZY36hWXMssSzNydYXYB9KF

Anzahl der Transaktionen im Bitcoin-Netzwerk

Wie komme ich an Bitcoins heran?

Sie können Bitcoins an unserer Börse kaufen. Es ist ganz einfach! Machen Sie einfach mit einer der vielen von uns angebotenen Methoden eine Einzahlung auf Ihr Konto. Sie können Euro, Dollar und Zloty einzahlen. Für den eingezahlten Betrag können Sie problemlos Bitcoins kaufen. Geben Sie einfach den Betrag ein, für den Sie Bitcoin kaufen möchten und bestätigen Sie ihn - fertig! Sie haben Ihre ersten Bitcoins.

Sie können auch die Dienste unserer Partner nutzen:

  • Bitcantor ist eine blitzschnelle Bitcoin-Wechselstube. Mit ihrer Hilfe können Sie schnell und einfach Währungen in Bitcoin umtauschen.

  • BitcoinATM ist ein revolutionärer Automat, mit dem Sie Bitcoins gegen Bargeld kaufen können. Eine Liste der Einrichtungen finden Sie auf BitcoinATM.com.

Kann Bitcoin andere Währungen ersetzen?

Definitiv ja. Bitcoin ist schneller, billiger und weltweit verfügbar, ohne Zwischenhändler und hohe Provisionen. Es ist daher ein ideales Zahlungsmittel. Sein Wert steigt stetig, und temporäre Kursänderungen ermöglichen es Ihnen, durch Spekulationen Geld zu verdienen. Deshalb bietet Bitcoin sowohl langfristige als auch kurzfristige Investitionsmöglichkeiten. Es ist das Geld der Zukunft!

Karte der Orte, die Bitcoins in Kürze akzeptieren!